CHÖGYAL
NAMKHAI
NORBU

Dzogchen Retreat
28. - 30. Juli 2017 - Hofburg Wien

Anfahrt

Die Hofburg liegt in der Wiener Innenstadt (Zentrum) und ist bestens mit öffentlichem Verkehr erreichbar.

Hier finden Sie eine Liste der öffentlichen Verkehrsmittel, Parkgaragen, Park&Ride Garagen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

 

U-Bahn U3 / Station: Herrengasse / Ausgang: Herrengassse oder Minoritenplatz

Gehzeit zur Hofburg Eingang Heldenplatz circa 5 Minuten.

 

U-Bahn U3 / Station: Volkstheater / Ausgang: Ring

Gehzeit zur Hofburg Eingang Heldenplatz circa 5 Minuten.

 

U-Bahn U2 / Station: Volkstheater / Ausgang: Ring (über Bahnsteig von U3)

Gehzeit zur Hofburg, Eingang Heldenplatz circa 5 Minuten

 

U-Bahn U4 / Station: Karlsplatz / Ausgang: Ring / Oper

Gehzeit zur Hofburg Eingang Heldenplatz circa 10 Minuten.

 

U-Bahn U1 / Station: Karlsplatz / Ausgang: Ring / Oper

Gehzeit zur Hofburg Eingang Heldenplatz circa 10 Minuten.

 

U-Bahn U1 / Station: Stephansplatz / Ausgang: Graben

Gehzeit zur Hofburg Eingang Heldenplatz circa 12 Minuten.

 

Straßenbahnlinien

 

Anfahrt von Westbahnhof

U-Bahn U3 Richtung: Erdberg bis zur Station Volkstheater (siehe oben)

 

Anfahrt von Hauptbahnhof

U-Bahn U1 Richtung: Leopoldau bis Station Karlsplatz oder Stephansplatz (siehe oben)

oder

U-Bahn U1 Richtung Leopoldau bis Station Stephansplatz, dann Umsteigen in U-Bahn U3 Richtung Ottakring bis Station Herrengasse oder Volkstheater (siehe oben)

 

Anfahrt von Flughafen

CAT - City Airport Train, Schnellbahn oder Regionalzug bis Station Landstraße, dann umsteigen in U-Bahn U3 in Richtung Ottakring bis Station Herrengasse oder Volkstheater (siehe oben)

 

Shuttelbus bis Westbahnhof, weiter siehe oben „Anfahrt von Westbahnhof“

 

Fußweg

http://www.hofburg.com/informieren/anreise/anfahrt__fussweg_heldenplatz

 

Anfahrt mit dem Auto

http://www.hofburg.com/informieren/anreise/anfahrt__fussweg_heldenplatz

Es ist für Besucher nicht möglich mit dem Auto direkt beim Veranstaltungsort zu parken. Es gibt aber viele andere Optionen (siehe unten). Für Menschen mit Behinderung können wir spezielle Parkplätze direkt bei der Hofburg zur Verfügung stellen. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig!

 

Parkplatz

Parken ist in der Wiener Innenstadt wochentags von 8:00 - 22:00 gebührenpflichtig. Parkscheine erhalten sie an Tankstellen (bereits auf der Autobahn) oder in Trafiken. 1 Stunde Parken kostet 2 €.

In vielen Bereichen (aber nicht allen!) ist das Parken an Samstagen und Sonntagen gebührenfrei.

Außerdem können Sie in den nahe gelegenen Parkgaragen bequem ihr Auto abstellen.

 

Empfehlung: Garage am Museumsquartier

circa 5 Minuten Gehentfernung / 2€ pro Stunde - 8€ ganzer Tag

 

Garage Opernringhof

Circa 5 Minuten Gehentfernung / 4€ pro Stunde - 40 € ganzer Tag

 

Garage Robert Stolz-Platz

Circa 5 Minuten Gehentfernung / 3,8 € pro Stunde - 38 € ganzer Tag

 

Einen Plan mit Infos zu allen Parkgaragen finden sie hier

http://www.parken.at/wien/

 

Park & Ride

Hier finden Sie Informationen zu allen Park&Ride Garagen - gehen Sie auf „W“ wie Wien - Sie können auch Englisch als Sprache wählen.

http://www.parken.at/page/7/park-&-ride-eine-idee-setzt-sich-durch

 

Virtueller Rundgang

http://www.hofburg.com/folder

 

Lageplan Hofburg

http://www.hofburg.com/informieren/anreise/lageplan_hofburg_vienna

image
Chögyal Namkhai Norbu
Chögyal Namkhai Norbu wurde 1938 in Tibet geboren und absolvierte eine traditionelle Ausbildung in einem buddhistischen Kloster.
Weiterlesen
image
Programm
Informationen zum Programm
Weiterlesen
image
Location Hofburg Wien
Links zur Hofburg und Wien
Weiterlesen
image
Anmelden
Hier melden Sie sich bitte zur Veranstaltung an.
Weiterlesen
image
Unterkünfte & Anreise
Hotels und Pensionen in verschiedenen Preisklassen sowie wissenwertes zur Anreise.
Weiterlesen
image
FAQ
Häufig gestellte Fragen.
Weiterlesen
„Dzogchen“ bedeutet „Große Vollkommenheit“
...die allen Wesen innewohnende Natur, deren ursprünglichen Zustand, frei von allen Begrenzungen und erlernten Verhaltens. Die Dzogchen - Tradition wurde über Jahrhunderte, bis zum heutigen Tag, in einer ungebrochen Linie von Meister an Schüler überliefert.

Save the Date : 28. - 30. Juli 2017 in der Wiener Hofburg